Vorversuche mit dem optischen Sauerstoffsensor

Wir nehmen teil: In drei Wochen ist der Abgabetermin für das Proposal zur Bewerbung für das REXUS/BEXUS – Programms. Neben dem Formulieren des Proposals haben gerade die letzten Vorversuche vor Abgabe gestartet.

Unser Plan: Foraminiferen ins Weltall bringen und der Schwerelosigkeit aussetzen.

 

Foraminiferen brauchen zum Überleben Sauerstoff. Bei unserer letzten Versuchsreihe ist der Sauerstoffgehalt des Wassers allerdings im Laufe der Zeit zu stark abgesunken. Um dieses Phänomen nun genauer zu untersuchen, wurde eine neue Versuchsreihe entwickelt. Mithilfe eines sensiblen optischen Sauerstoffsensors wird alle 30 Minuten der genaue Sauerstoffgehalt im Wasser gemessen. Durch den Rüttler, auf dem sich die Behälter befinden, wird das Wasser kontinuierlich umgewälzt. Die UV-Lampe ermöglicht den in den Foraminiferen enthaltenen Symbionten (Algen) Fotosynthese.

Über die Messergebnisse können wir herausfinden, ob die Foraminiferen genug Sauerstoff zur Verfügung haben – das ist entscheidend für das Gelingen des Experiments!

Der Sauerstoffsensor wurde uns von PyroScience GmbH zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und halten euch weiterhin auf dem Laufenden.